Tunesien - Cluburlaub und Traumferien

Tunesien ist der Inbbegriff für einen angenehmen Cluburlaub mit All-inklusive-Elementen sowie für Pauschalreisen nach Nordafrika. Lernen Sie die spannendsten Ziele kennen:

Jerba La Douce

Lieblich wie der Name des Clubdorfs ist auf dieser Insel im Golf von Gabs einfach alles - auch die Temperaturen, die im Winter nie unter 12 Grad herabfallen und im Sommer selten über 30 Grad klettern. Deswegen hat der Club Med hier gleich zwei seiner vier tunesischen Dörfer eingerichtet, Jerba La Fidele und Jerba La Douce. Letztere Clubanlage wurde vor kurzem grundlegend renoviert und bietet jetzt in charakteristischen Menzels Unterkunft; diese weißen, quadratischen Häuser erinnern entfernt an eine Festung. Wer es vorzieht, kann im eleganten Hotel Calypso oder im großzügig angelegten Wohnkomplex am Strand unterkommen. Die kristallklaren Gewässer von Djerba sind ideal für alle Arten von Wassersport. Segeln, Windsurfen und Wasserski sind hier bei den G.M. sehr beliebt, aber auch Bogenschießen und Tennis, für das 20 Plätze zur Verfügung stehen. In Jerba La Douce gibt es auch ein ausgezeichnetes Fitness-Center mit zwei Schwimmbecken, Whirlpool, Sauna, Solarium, UV-Strahlen und Massage. Dank seiner günstigen Lage bei Houmt Souk, der Inselhauptstadt, ist Jerba La Douce ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung: z.B. nach Gabs, einer der tunesischen Oasen, oder nach Matmata, wo es die ungewöhnlichen unterirdischen Behausungen der berberischen "Höhlenmenschen" zu entdecken gibt.

Monastir - Cluburlaub und all-inklusive

Golf und süßes Nichtstun sind das Rezept für ungetrübtes Ferienglück im eleganten Clubdorf von Monastir, das im Nordosten Tunesiens am gleichnamigen Golf gelegen ist. Leidenschaftliche Golfspieler haben hier die Wahl zwischen dem benachbarten 18-Löcher-Kurs und dem wunderschönen Golfplatz von El Kantoui, der etwa 40 Autominuten vom Club entfernt ist. In beiden Plätzen wird gegen Bezahlung und Vorlage der Handicap-Karte gespielt, während der vom Club besorgte Zubringerdienst kostenlos ist. Sportlichen Gästen stehen in Monastir zehn Katamarane, knapp zwei Dutzend Surfbretter und zwanzig Kayaks zur Verfügung. Angeboten werden ferner Tennis, Bogenschießen, Volleyball, Schwimmen und Gymnastik. Gewohnt wird im Luxushotel, das mit vielen Annehmlichkeiten (darunter Klimaanlage und Satelliten-Fernsehen) zum Dolcefarniente anregt: fürs Shopping gibt es im Haus selbst eine gut bestückte Boutique, in der auch feinstes tunesisches Kunsthandwerk zu finden ist. Abends wird nach dem Essen in den Restaurants Acquarelle und Yasmina, beide mit vorzüglicher tunesischer Küche, im schönen Nachtclub über dem Meer nach flotter Musik getanzt. Von Monastir werden verschiedene Ausflüge in die Umgebung veranstaltet. In einem halben Tag kann man einige der schönsten Orte Tunesiens besichtigen, darunter Kauirouan, El Djem, Karthago und Sousse, wo es ein interessantes Museum mit wertvollen Mosaiken zu sehen gibt.

Jerba La Fidele: Tauchen, Wassersport, Sonnenbaden

Ein dichter Kranz von Palmen umgibt das zweite Dorf des Club Med auf Djerba. Hier lebt man in engem Kontakt mit der Natur und genießt ein herrliches Gefühl totaler Freiheit. Der Baustil der Clubanlage Jerba La Fidle erinnert an polinesische Dörfer. Die G.M. wohnen in Zwei-Bett-Hütten aus Stroh, die in der Nebensaison auch an Singles vergeben werden und die unmittelbar am Strand liegen. Sport, vor allem Wassersport, wird in diesem Dorf großgeschrieben: Es gibt Segelkurse für Anfänger und Profis sowie eine reiche Auswahl an Segelbooten wie Laser und Caravelle, dazu natürlich auch Surfbretter.

Tauchen ist hier ebenfalls eine lohnende Beschäftigung. Wer lieber auf dem Trockenen bleibt, hat die Wahl zwischen Tennis, Baseball, Aerobic, Bogenschießen und Football. Künstlerisch veranlagte Gäste können sich im Atelier für angewandte Kunst betätigen, wo man unter anderem (gegen einen kleinen Unkostenbeitrag) in die Geheimnisse der Seidenmalerei eingeführt wird. Zum Ferienspaß gehört auch das Stöbern in der gut bestückten Dorfboutique, wo man eine Auswahl des feinsten tunesischen Kunsthandwerks findet: Messingteller, exotischen Schmuck, Strohtaschen und vieles mehr. Bootsausflüge, Picknicks und Rad- oder Autotouren durch die Umgebung runden das Freizeitangebot von Jerba la Fidéle ab. Ein bei den G.M. sehr beliebter Ausflug führt nach Houmt Souk, der farbenfrohen Inselhauptstadt, die mit attraktiven Märkten und Geschäften aufwartet. Hier hat man Gelegenheit, das wahrhaft ursprüngliche Tunesien kennen zu lernen, das noch tief in seiner Kultur verwurzelt ist.

Hammamet: Pauschalurlaub mit Top-Freizeitmöglichkeiten

Stellen Sie sich einen geheimnisvollen, verborgenen Paradiesgarten vor, dazu einen ausgedehnten, von Orangen Lorbeerbäumen, Zypressen und Jasmin gesäumten Strand und weißblau schimmernde Gebäude in maurischem Stil. Das ist der Club Med in Hammamet, 70 km südlich von Tunis in einem der schönsten Winkel des Mittelmeers gelegen. Den G.M.s stehen hier Zweibelt-Zimmer, Appartements und auch größere Bungalows zur Auswahl. Für Kinder gibt es den P'tit, Mini und Kid's Club, wo sie an Spiel, Sport und lehrreichen Spaziergängen teilnehmen können. Nur wenige Autominuten vom Dorf entfernt sind zwei Golfplätze mit jeweils 18 und 45 Löchern. Im Dorf selbst werden Tennis, Bogenschießen und Bodybuilding im gut ausgestatteten Fitness-Club angeboten. Das Meer bei Hammamet ist ideal für Segelsportler und für Windsurfer, denen der Club 10 Katamarane, 10 Solitaires, 30 Surfbretter für Anfänger, 15 für Profis und 5 Wettkampfbretter zur Verfügung stellt. Außer einem Swimmingpool und angenehmen Spazierwegen besitzt das Clubdorf von Hammamet ein Atelier für angewandte Kunst, wo man sich der Stoffmalerei und anderen reizvollen Aktivitäten widmen kann. Ferner werden verschiedene Ausflüge in die Umgebung veranstaltet, zum Beispiel nach Nabeul, wo es im lebhaften Souk schönes Kunsthandwerk zu kaufen gibt; nach dem Shopping werden noch die Altstadt und die städtische Festung besichtigt. Ganztagsausflüge führen zur punischen Stadt Kerkouane, nach Kelibia, das eine byzantinische Feste besitzt, und zu den herrlichen Grotten von El Haouiria. Abends trifft man sich dann im Clubrestaurant wieder, um vorzügliche tunesische und internationale Spezialitäten zu genießen.